Stabpuppentheateraufführung „Hänsel und Gretel“ in der Senioren-Tagesstätte Alzenau vom 11. bis 13.

Nachdem das letztjährig in der Vorweihnachtszeit aufgeführte Stabpuppentheaterstück „Vom Fischer und seiner Frau“ den Seniorinnen, Senioren und Mitarbeitern so viel Freude bereitet hatte, beschloss man auch in diesem ein Märchen aufzuführen. Seit Anfang Oktober diesen Jahres liefen die Vorbereitungen für die Aufführung des Märchens der Gebrüder Grimm: “Hänsel und Gretel“. Der Betreuungskraft Inés Schilling, die das Projekt begleitete, war es wichtig, dass möglichst viele Seniorinnen und Senioren, entsprechend ihrer künstlerischen Vorlieben, am Entstehungsprozess mitwirken konnten. Es wurden Kostüme für die Stabpuppen mit der Hand und der Nähmaschine genäht, Kulissen, wie das Hexenhaus, wurden in Gemeinschaftsaktionen hergestellt, auch ausdrucksstarke Puppenköpfe wurden modelliert. Dann war es endlich soweit. An drei aufeinanderfolgenden Tagen im Dezember wurde das Puppentheater durch Mitarbeiter der Senioren-Tagesstätte Alzenau vorgeführt. Ein besonderer Höhepunkt war hierbei der Besuch von 25 Kindergartenkindern aus dem Hauckwaldkindergarten, die an einem Vorführungstag geladen waren. Mit Freude verfolgten die Seniorinnen, Senioren und die Kinder die Theateraufführung und bekundeten ihre Begeisterung mit großem Applaus. Besonders für die Kinder war es spannend, nach der Vorführung hinter die Kulissen schauen zu können und auch die Stabpuppen anfassen zu können. Die Seniorinnen, Senioren und Kinder erhielten nach der Vorführung ein kleines essbares Hexenhaus zur Erinnerung an den erlebnisreichen Morgen. Es folgten noch zwei weitere Spieltage an deren Ende sich die Gäste der Senioren-Tagesstätte Alzenau einig waren, dass für das nächste Jahr für die Adventszeit ein neues Stück geplant werden soll.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • LinkedIn Social Icon
  • Google+ Basic Square