Betreuungsgruppe

Voraussetzung

 

Jeder kann diese Leistungen in Anspruch nehmen.

Menschen, die aufgrund einer Erkrankung (z.B. Demenz) in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind, benötigen eine besondere, auf ihre Situation abgestimmte Form der Unterstützung und Betreuung.

Aus diesem Grund hat die Sozialstation ein spezielles Betreuungsangebot entwickelt, das die betreuten Menschen individuell fördert und aktiviert. Dazu gehören - je nach Bedürfnis der Teilnehmer - Beschäftigungen wie Singen, Malen, Spazieren gehen, einfache Spiele, Gespräche führen und vieles mehr.

 

Die Betreuungsgruppe wird von einer Fachkraft begleitet. Geschulte, ehrenamtliche Helfer unterstützen die Fachkraft und ermöglichen eine individuelle Betreuung der Teilnehmer.

 

Dieses besondere Betreuungsangebot wird vom Sozialministerium des Landes Bayern und von den Pflegekassen gefördert. Die Termine für die Betreuungsnachmittage erhalten Sie hier. Sollten Sie weitere Information benötigen, können Sie uns gerne anrufen.